Birgitta Maria Schaub
am
27. Oktober 2023

Herbstzeit – Erkältungszeit. Diese Übung hilft!

Das Wetter wird immer ungemütlicher. Der Herbst ist da – und mit ihm die erste Erkältungswelle. Da bleibt nur eins: Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte! Wie immer ist die Erkältungszeit eine mental anstrengende Phase für alle, die beruflich auf ihre Stimme angewiesen sind. Für sie ist die Erkältungszeit wirklich eine Horrorzeit. Kaum hört man ein Hüsteln neben sich, wird Tuch oder Schal höher gezogen. Und ein Nieser in der Bahn lässt leichte Panik aufkommen. Schon könnte es zu spät sein. Schon könnten die Bazillen im eigenen Hals ihr Unwesen treiben… 

Die latente Sorge vor Schnupfen oder Halsentzündung ist bei Sprechberuflern groß. Natürlich besonders bei all denen, die mit ihrem Stimmklang überzeugen und wirken müssen. Klar ist viel von dem Horror auch Kopfkino. Aber eben deshalb auch einfach anstrengend. Doch es nutzt ja nichts. Da müssen wir alle eben durch, oder?

Naja, man kann schon etwas tun. Vorbeugend durch guten Stimmgebrauch. Der macht sich ganz besonders positiv bemerkbar, wenn Ihre Stimme angeschlagen ist, Sie aber trotzdem viel sprechen müssen. Wie Sie Ihre Stimme optimal nutzen, zeige ich Ihnen gerne in meinem Stimmtraining in Köln.

Grundsätzlich unterstützen Sie die Widerstandskräfte Ihres Körpers durch vitaminreiche Ernährung und eine allgemein ausgewogene Kost. Falls Sie sich hierzu einmal persönlich beraten lassen möchten: Frau Birgit Schroeder, Heilpraktikerin in eigener Praxis, ist eine exzellente Ernährungsberaterin.

Denken Sie daran, ausreichend zu trinken. Dass regelmäßiges Händewaschen und weitere Hygienemaßnahmen ein guter Schutz vor Ansteckung sind, haben wir alle mit Corona ausführlich lernen dürfen. 

So stärken Sie zusätzlich Ihre Abwehrkräfte

Schielender Halloween-Kürbis mit aufgerissenem Mund und Kerze.

Doch es gibt da noch etwas, das ganz besonders hilfreich ist, wenn es darum geht, die Immunkräfte zu stärken und die Erkältungsgeister fern zu halten: Ausreichend Schlaf und Ruhe! Entspannung also. Das Gegenteil von Stress und Druck.

In Momenten, in denen Sie sich Ruhe und Entspannung gönnen, stärken Sie direkt Ihre Abwehrkräfte! Wenn Sie zu den sogenannten Sprechberuflern gehören, sollten Sie auch im Sinne Ihrer Stimme genug für Ausgleich sorgen.

Um Sie hier zu inspirieren, möchte ich Ihnen heute eine kleine Übung zeigen, die sowohl Kehle als auch Kopf entspannt. Und idealerweise obendrein Ihre Erkältungssorgen und Horrorvorstellungen wegbläst. Es ist Zeit für “Den rettenden Strohhalm”.

Diese Übung entspannt Ihre Stimme auf sanfte Art und Weise. Sie beruhigt den Geist und macht darüber hinaus auch noch Spaß. Denn eigentlich spielen Sie dabei eher als dass Sie „üben“.

Sollten Sie bereits erkältet sein und ist Ihre Stimme möglicherweise dadurch beeinträchtigt, kann ich Ihnen diese Übung wärmstens empfehlen. Nach einem langen Arbeitstag eignet sie sich auch hervorragend als Einstieg in Ihren Feierabend.

Der rettende Strohhalm – Kraftquelle für Ihr Immunsystem

Dauer: ca. 2-5 Minuten
Benötigtes Material:
1 größeres Glas mit etwa vier Fingerbreit Wasser gefüllt
1 Strohhalm (erhältlich aus Glas oder anderen umweltfreundlichen Materialien), mittlerer Durchmesser passt gut

Nehmen Sie das Glas in eine Hand. Halten Sie den Strohhalm in der anderen Hand und stecken Sie das untere Ende etwa einen Zentimeter tief unter die Wasseroberfläche. Halten Sie sowohl Glas als auch Strohhalm möglichst locker fest. Das funktioniert ganz gut, wenn der obere Teil des Strohhalmes am Glasrand abgelegt wird. So müssen Sie nicht balancieren. Finden Sie heraus, was für Sie am entspanntesten funktioniert.

Führen Sie nun Glas und Strohhalm zum Mund – achten Sie auf eine aufrechte Haltung und entspannte Schultern. Nehmen Sie nur ein kurzes Stück vom oberen Ende des Strohhalms in den Mund. So, dass das Ende vorne auf der Zungenspitze liegt. Die Lippen sollten ihn weich umschließen, sodass keine Luft an der Seite entweichen kann. Wichtig: Halten Sie den Strohhalm nicht mit Ihren Lippen fest!

Mögliche Übungen:

Variante a): Beruhigung des Geistes
Tun sie jetzt das, was Sie höchstwahrscheinlich als Kind immer schon tun wollten – aber nicht durften: blasen sie durch den Strohhalm ins Wasser und lassen es blubbern. Blasen oder pusten Sie ruhig und gleichmäßig, ohne dabei Ihre Stimme zu benutzen. Achten Sie darauf, dass dabei keine Luft durch Ihre Nase fließt. Alle Luft soll nur durch den Strohhalm ins Wasser fließen.

Kleine und größere Luftbläschen steigen auf und platzen an der Wasseroberfläche. Blasen Sie nicht zu lange. Atmen Sie immer zwischendurch. Es geht um Spaß haben und Entspannen. Folgen Sie Ihrem eigenen Wohlgefühl. 

Variante b): Entspannung der Stimme
Wie bei Variante a), aber diesmal zusammen mit Ihrer Stimme: Summen Sie sanft in den Strohhalm und tönen Sie locker in einer entspannten Stimmlage gemütlich vor sich hin. Auch bei dieser Variante blubbern die Luftblasen im Glas. Lassen Sie Ihre Stimme nach oben und unten gleiten. Tönen Sie leicht hinauf und hinab – ohne Anstrengung, wie kleine Wellenbewegungen. Und natürlich immer zwischendurch entspannt atmen. Insgesamt sollte diese Übung nicht länger als fünf Minuten dauern.

Entspannung und Ruhe helfen und beugen vor

Lassen Sie es sich besonders in der kalten Jahreszeit gut gehen. Machen Sie Pausen, ganz gleich ob klein oder groß. Nehmen Sie sich Zeit für Ihren Tee oder Kaffee. Genießen Sie ausgiebig den herrlichen Geschmack. Das tut gut und ist wie ein kleiner Urlaub für Körper und Seele. 

Gehören Sie zu den Menschen, denen es schwerfällt sich zu entspannen und Abstand zu finden vom Alltag? Vielleicht möchten Sie sich dann etwas persönliche Unterstützung gönnen.

Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam hier in meiner Coachingpraxis für Stimmtraining in Köln die passenden Methoden und Übungen finden, die Ihnen helfen zur Ruhe zu kommen. Die Ihnen helfen, auch in anstrengenden Zeiten in Balance zu bleiben. Das Angebot an Stresskompetenz– und Stressmanagement-Tools ist groß. Tun Sie etwas Nachhaltiges für sich. Ganz besonders in der Erkältungszeit. Mit dem direkten positiven Nebeneffekt: Sie stärken Ihre Abwehrkräfte. Vereinbaren Sie einen Termin. Ich freue mich auf Sie. 

Ich wünsche Ihnen alles Gute, starke Abwehrkräfte und eine kraftvolle Stimme!

Herzlichst,
Ihre
Birgitta Maria Schaub


Titelfoto: Oliver Hihn auf Unsplash
Kleines Foto: Bianca Ackermann auf Unsplash

Birgitta Maria Schaub

Voice Expert, Stimmtrainerin und Persönlichkeitscoach.
Mit besonderem Faible für Stimmiges Sein.